Ayurvedische Ernährung

Veröffentlicht auf 10. Juni 2013

Bei der ayurvedischen Ernährung gilt das Augenmerk nicht den Inhaltsstoffen der Nahrung, so dass die Lebensmittel nicht nach ihren Grundbausteinen Fette, Kohlenhydrate, Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe etc. betrachtet und auch keine Kalorien gezählt werden.

Entscheidend ist das individuelle, subjektive Empfinden eines Menschen, sein Alter, seine körperliche und geistige Konstitution, seine Belastungen durch berufliche oder andere Anforderungen, seine Bedürfnisse etc., so dass seine Ernährung individuell und sehr persönlich darauf abgestimmt erfolgen soll.

 

ayurveda

 

Die drei Doshas:

In der ayurvedischen Ernährungslehre wird nach Konstitution unterschieden. Kernstück sind dabei drei Grundtypen (Doshas):

  • Vata - der Lufttyp
  • Pitta - der Feuertyp
  • Kapha - der Erdtyp

 

Darüber hinaus wird nach weiteren sogenannten Mischtypen unterschieden. Im Web finden sich zahlreiche Seiten, auf denen ausführlich über die Konstitutionstypen berichtet wird und auf denen man für sich selbst feststellen kann, ob man zum Lufttyp, Feuertyp oder Erdtyp gehört.

Darauf abgestimmt erfolgt die ayurvedische konstitutionsgerechte Ernährung, bei der sich die o.g. Vata, Pitta oder Kapha leicht im Gleichgewicht halten lassen sollen, z.B. Verdauungsstörungen würden nicht auftauchen, Krankheiten die Ursache genommen.

Diese Form der Ernährung hat einiges gemeinsam mit der Vollwertkost, da Vollkornprodukte im Vordergrund stehen und Fleisch beispielsweise nur mäßig verzehrt wird. Milch und Milchprodukte (Butter, Butterfett und Joghurt), aber auch die Zubereitung der Speisen spielen eine besondere Rolle.

Man soll nur essen, wenn man richtigen Hunger hat und auch erst dann, wenn die vorherige Mahlzeit verdaut ist, also ca. 3-6 Stunden nach einer Hauptmahlzeit.

Man soll in Maßen essen, so dass der Magen nur zu etwa 3/4 gefüllt wird, man soll im Sitzen essen, in ruhiger, entspannter Atmosphäre und soll während des Essens nichts anderes erledigen, auch nicht fernsehen oder lesen. Und nach dem Essen sollen 5-10 Minuten Pause in Form von ruhigem Sitzen eingelegt werden - so ayurvedische Grundregeln.

 

Es ist im Grunde nichts Neues, nur halten wir uns zumeist im täglichen Leben nicht daran :-)

Mehr über Ernährung, Abnehmen und unterschiedliche Ernährungsformen auf

www.abnehmen-rauchfrei.de/ayurvedisch.html

 


Geschrieben von abnehmen-rauchfrei

Veröffentlicht in #Ernährung

Repost 0
Kommentiere diesen Post